www.baumlandgarten.de - Agroforstschwirtschaft
Sonntag, 1. August 2021

Agroforstschwirtschaft

Die Geschichte der Landwirtschaft in Mitteleuropa ist bis heute geprägt vom Entzug der Bodennährstoffvorräte und dem stetigen Verringern der Tier- und Pflanzenvielfalt. Durch das Herausnehmen der Urkulturpflanzen aus Ihrem ursprünglichen Ökosystem und dem Bestreben diese immer mehr den Bedürfnissen und Methoden der modernen Landwirtschaft anzupassen werden über Jahrmillionen entstandene Ordnungsstrukturen bzw. Ökosysteme zerstört und die Bodenfruchtbarkeit kontinuierlich verringert. Ausdruck dieser Vorgehensweise und gleichzeitig prozessverstärkend sind auch die dadurch immer extremer werdenden Klimaverhältnisse.

Aus diesem Grund sollten in der heutigen landwirtschaftlichen Produktion zunehmend Anbaumethoden zu Anwendung kommen, die den Humusaufbau fördern und durch eine hohe Pflanzdichte und Artenvielfalt Klimaextreme abpuffern und den Befall durch Schädlinge auf natürliche Weise vermindern.

Agroforstsysteme sind eine Möglichkeit diesen Anforderungen gerecht zu werden. Besonders die dynamische Agroforstwirtschaft zeigt uns auf wie Landwirtschaft in Anlehnung an Prozessen wie sie in natürlichen Ökosystemen vorkommen betrieben werden und damit wieder eine Vielzahl von Ökosytemfunktionen erfüllen kann.

Unser Bemühen ist es durch die Verknüpfung verschiedenster Wissensbereiche der (Fortwirtschaft, Pflanzenvermehrung, ökologischen Gemüseaanabu etc.) sowie des Studiums des natürlichen Sukzessionsverlauf dynamische Agroforstsysteme in Deutschland zu entwickeln.

Dabei sind wir bestrebt auch mit anderen Akteuren in den verschiedensten Regionen Deutschlands zusammen zu arbeiten und in einem kontinuierlichem Wissens- und Erfahrungsaustausch im Sinne eines Partizipative Lern und Aktions-Ansatzes in einem kurzem Zeitraum Innovationen in diesem Arbeitsbereich zu schaffen.

Gerne beraten wir Sie bei Ihrer Suche nach solchen landwirtschaftlichen Alternativen.

Copyright 2021 © Baumlandgarten.deWebdesign by SuchyMIPS.de